Medaillen für Berkheimer Schwimmer

Der TSV Schmiden richtete sein 11. Internationales Einladungsschwimmfest aus. Der TSV Berkheim war mit einer Mannschaft aus 13 Schwimmern auf Medaillenjagd. Das Ergebnis mit 53 Podestplätzen konnte sich sehen lassen. Der gesamte Wettkampf war auch gefüllt mit persönlichen Bestzeiten.

Der jüngste Schwimmer dieses Wochenende war für den TSV Berkheim Tom Kammermeyer (Jahrgang 2007). Er wurde je einmal Zweiter, Dritter und Vierter. Seine Schwester Leonie Kammermeyer (Jahrgang 2004) hatte ein paar Starts mehr auf dem Programm. Sie konnte sich eine Silber- und eine Bronzemedaille sichern. Dazu gleich 3 undankbare vierte Plätze und einen achten Platz. Die jüngste Schwimmerin war Lena Leroy (Jahrgang 2006). Lena sicherte sich zwei Silbermedaillen und wurde einmal Vierte.

Für Denis Rosbach (Jahrgang 2005) war es mit 6 Medaillen bei 6 Starts ein erfolgreiches Wochenende. Er gewann eine Goldmedaille und wurde vier Mal Zweiter, sowie einmal Dritter. Auch für Kevin Kröll (Jahrgang 2002) war jeder Start mit einer Medaille versehen. Er gewann zwei Gold-, zwei Silber- und 3 Bronzemedaillen. Yannis Schneider (Jahrgang 2000) gewann ebenfalls drei Mal die Bronzemedaille. Einen Sieg konnte Sophie Le Héno (Jahrgang 1995) für sich verbuchen. Außerdem wurde sie zwei Mal Dritte und einmal Zehnte. Mit einer Gold- und Silbermedaille ging Xenia Wandel (Jahrgang 2004) nach Hause. Dazu gesellte sich noch ein vierter Platz.

Mit drei Silbermedaillen, zwei fünften und einem siebten Platz konnte sich Pia Hoffmann (Jahrgang 1987) in die Ergebnislisten eintragen. Bei Mara Kotschner (Jahrgang 2004) standen drei vierte und je ein fünfter, sechster und siebter Platz in den Büchern. Ihr Bruder Moritz Kotschner war zusammen mit Bill Bender und Annika Eckwert (alle Jahrgang 2000) am häufigsten im Wasser. Bill und Moritz starteten 11 Mal und Annika 10 Mal. Hierin sind Finalläufe enthalten die aus den besten aus allen Jahrgängen zusammengesetzt war. Beim normalen Wettkampf gewann Bill 6 Gold- und eine Silbermedaille. In den Finalläufen gewann er einmal Gold und wurde drei Mal Fünfter. Annika nahm einen vollständigen Satz Medaillen mit nach Hause. Sie wurde drei Mal Erste, drei Mal Zweite und einmal Dritte. Dazu wurde Annika in den Finalläufen zwei Mal Vierte und einmal Fünfte. Mit drei Gold- und vier Silbermedaillen war auch Moritz sehr erfolgreich. In den Finalläufen gewann er je einmal Silber und Bronze, dazu noch zwei sechste Plätze.