1. Mannschaft (Kreisliga A): So., 26.08.2018, TSV Berkheim - SV Türk. Ebersbach 1:1 (1:1)

Das erste Heimspiel der Saison hatte sich das Team von Patrick Bauer natürlich ganz anders vorgestellt. Bereits nach 10 Minuten musste man einem Rückstand hinterherlaufen. Nach einem langen Ball eilte TSV Keeper Benedikt Bak zu früh aus seinem Kasten und konnte vom Ebersbacher Stürmer ohne Probleme überlupft werden – 0:1. Nach dem frühen Gegentreffer benötigte der TSV einige Zeit um wieder in die Spur zu kommen. Viele Ballverluste und ungenaue Zuspiele waren die Folge. Ab Minute 25. spürte man aber das sich die Jungs nicht mit diesem Rückstand zufrieden geben wollten und es rollten einige Angriffe auf das Tor der Ebersbacher zu. Leider fehlte es hier im letzten Drittel oft an der Genauigkeit. Die 45. Minute war dann eine Art Erlösung für unsere Berkheimer Jungs. Benjamin Kober brachte eine Ecke scharf vors Tor und Sebastian Franken konnte die Kugel nach einem Abpraller mit dem Kopf versenken - 1:1. Halbzeit.
Nach der Pause dann das gleiche Spiel. Viele gut eingeleitete Angriffe, aber zu wenig Ertrag. Auch an der Schiedsrichterleistung gab es an diesem Nachmittag einiges zu kritisieren – auf beiden Seiten gab es diverse fragwürdige Entscheidungen. In der 75. Minute durchbrach dann Benjamin Kober mit einem seiner pfeilschnellen Dribblings die Abwehrkette und konnte nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Der Schiedsrichter entschied zur Überraschung aller aber auf weiterspielen. In der Schlussphase gab es einige gute Möglichkeiten um das zweite Tor zu erzielen, es fehlte aber auch hier das ein oder andere Mal an der Präzision und ein kleines Quäntchen Glück.
Nichtsdestotrotz hat das Team auch heute wieder eine solide Leistung gezeigt und bewiesen, dass man trotz der Abgänge einiger Stammspieler durchaus eine Chance hat sich im oberen Drittel der Tabelle festzusetzen. Nur muss dafür die Torausbeute nach oben geschraubt werden.

Tore:
1:1 Sebastian Franken (45.)

Es spielten: Bak - F. Schneider (C), Brucker, Dehner, Martens - Sadat (Avci, 69.), Alber (Tihanyi, 83.), Franken, Kober - O. Schneider, Breuning (Restle, 60.)

Nächstes Spiel: Do., 30.08.2018, 19:30 Uhr, TSV Wendlingen - TSV Berkheim (Bezirkspokal, 1. Runde)
Am Donnerstag trifft man nun im Bezirkspokal im Pokal um 19:30 Uhr auf den Ligakonkurrenten aus Wendlingen. Auch wenn sicher einige beim Gedanken an das spannende Saisonfinale von 2017 Gänsehaut bekommen, dieses Spiel steht unter ganz anderen Vorzeichen. Beide Teams hatten einige Abgänge und müssen die jeweilige Vorsaison einordnen und verarbeiten.

2. Mannschaft (Kreisliga B): So., 26.08.2018, TSV Berkheim II - SV 1845 Esslingen 3:2 (2:1)

Im ersten Heimspiel der Spielzeit 18/19 musste Interimscoach Benjamin Schmid erneut auf vier A-Jugendliche zurückgreifen. Bei perfektem Fußballwetter wurde zu Beginn direkt klar, dass der Schiedsrichter Herr Stierl viel Wert auf Kleinigkeiten legen wird. So kam es in der zweiten Minute schon zu einer gelben Karte für Luca Aquilino. Die Heimmannschaft zeigte sich in guter Verfassung und spielte in der Defensive kontrollierte Bälle und kam zu zwei Chancen durch Sercan Avci und einem Lattentreffer nach einem Fernschuss durch David Plattenhardt. Der TSV erhöhte den Druck über die Außen. So setzte sich Luca Aquilino in der 19. Minute auf der rechten Seite hervorragend durch, entlang der Grundlinie spielte er den Ball zurück in den Fünf-Meter-Raum. Nach dieser Top Vorarbeit stand Keith Kühner goldrichtig und netzte zum 1:0. Die Mannschaft feierte diesen Treffer ausgiebig, da dies sein erstes Tor für Berkheim. Nur vier Minuten später erzielte SV 1845 Esslingen den Ausgleich über die rechte Abwehrseite durch Rocco Marzo. Doch dies verunsicherte den TSV nicht, sie spielten weiter offensiv. In Folge dessen lief Sercan Avci allein auf den Torwart zu, scheiterte zunächst, doch nicht in der 32. Minute. Nach einem Eckball durch Luca Aquilino kam es zu einem Durcheinander im gegnerischen 16er, Avci schaltete gedankenschnell. Sein erster Versuch wurde noch geblockt, doch der Nachschuss rauschte über den Torwart hinweg ins Netz. Der alte Abstand war nun wiederhergestellt. So ging es dann auch in die Pause.
Berkheim lief unverändert auf. Nach einem Eckball kam Kühner am Rande des 16ers zum Schuss, jedoch wurde dieser durch eine gute Parade des gegnerischen Torwarts zur Seite geklärt. David Plattenhardt konnte den Nachschuss leider nicht verwandeln. 1845 Esslingen antwortete mit einem Lattentreffer der vor der Linie auf traf. In der 58. Minute kam es erneut zu einem Durcheinander im Strafraum der 1845er nach einem ruhenden Ball. Keith Kühner hatte nun rechts im 16er die Chance abzuziehen, wurde zunächst geblockt. Dann zog er im zweiten Versuch den Ball aber mit dem Außenrist, unerreichbar für den Torwart, ins lange Eck. Zwei Minuten später setzte sich Dennis Maier auf der linken Außenbahn von seinem Gegenspieler ab und scheiterte mit einem Fernschussversuch. Im weiteren Spielverlauf versuchte der TSV Berkheim auf Konter zu setzen, spielte dies aber leider nicht entscheidend aus (Beckert) oder wurde durch Abseits zurückgepfiffen (Tornow). Zwei Minuten später stellte 1845 den Halbzeitabstand mit dem Treffer zum 3:2 durch Kerim Guetari wieder her. David Plattenhardt hatte noch eine Fernschussmöglichkeit die knapp am Winkel vorbeizischte. Ein weiterer Schuss des TSV von hinter dem Strafraum wurde mit dem Kopf von der Linie geklärt. Am Ende wurde es nochmal knifflig, es blieb jedoch beim 3:2 und die Zweite konnte die ersten drei Punkte der Saison verbuchen.

Tore:
1:0 Keith Kühner (19.)
2:1 Sercan Avci (32.)
3:1 Keith Kühner (58.)

Es spielten: Michel Capkan - Luca Aquilino, Vincent Reiter (Thomas Hessel, 65.), Panagiotis Athanassiadis, Dennis Maier - Ruben Tornow, David Plattenhardt, Dennis Weissenburger, Bilal El Hassan (Jakub Jucha, 75.), Sercan Avci (Fabian Bischofberger, 60.) - Keith Kühner (Steffen Beckert, 70.)

Nächstes Spiel: So., 02.09.2018, 15:00 Uhr, FC Esslingen - TSV Berkheim II (Kreisliga B)

1. Mannschaft (Kreisliga A): So., 19.08.2018, TSV Köngen II - TSV Berkheim 0:5 (0:1)

Das Team von Patrick Bauer begann druckvoll und spielte sich schon früh im Spiel einige hochkarätige Chancen heraus. Aber erst durch einen kapitalen Fehler der Köngener Abwehr konnten unsere Berkheimer Angreifer Profit schlagen. Pascal Breuning fing einen viel zu schwach angesetzten Querpass ab, hatte nur noch den Torhüter vor sich und versenkte eiskalt zum 1:0 (26.). Die Folge war ein Spiel auf ein Tor, nur an der Chancenverwertung haperte es gewaltig.

Nach dem Seitenwechsel aber dann der Befreiungsschlag, Oliver Schneider setzte sich an der linken Strafraumgrenze gegen die gesamte Köngener Abwehr unwiderstehlich durch und schlenzte den Ball unhaltbar ins rechte untere Eck (46.). Unsere Mannen um Kapitän Florian "Skistiefel" Schneider spielten nun befreit auf und schraubten das Ergebnis absolut verdient nach oben. Sebastian Franken verwandelte einen Freistoß direkt zum 3:0 (61.), Pascal Breuning erzielt im Anschluss das 4:0 (62.). Den Schlusspunkt setzte Dominik Alber nach schöner vorarbeit von Benjamin Kober (89.).

Ein verdienter Sieg zum Auftakt, dennoch muss weiter hart gearbeitet werden. Mit dem Türk. SV Ebersbach wartet schon die nächste schwere Aufgabe.

Tore:
0:1 Pascal Breuning (26.)
0:2 Oliver Schneider (46.)
0:3 Sebastian Franken (61.)
0:4 Pascal Breuning (62.)
0:5 Dominik Alber (89.)

Es spielten: Benedikt Bak - Michael Martens, Maximilian Dehner (Patrick Boguth, 79.), Tom Brucker, Florian Schneider (C) - Benjamin Kober, Dominik Alber, Sebastian Franken, Obaid Sadat (Lukas Tihanyi, 69.) - Oliver Schneider (Sven Feldmann, 72.), Pascal Breuning (Danny Restle, 62.)

Nächstes Spiel: So., 26.08.2018, 15:00 Uhr, TSV Berkheim - Türk. SV Ebersbach

2. Mannschaft (Kreisliga B): So., 19.08.2018, SC Altbach - TSV Berkheim II 2:0 (0:0)

Benjamin Schmid, der gerade die Betreuung der 2. Mannschaft für den sich im Urlaub befindenden Trainer Mehmet Etli übernimmt, musste gegen den SC Altbach auf vier A-Jugendliche zurückgreifen.
In der ersten Halbzeit war der SC Altbach besser im Spiel und man konnte deutlich erkennen, dass die Berkheimer Mannschaft in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt hat. Viele Angriffe wurden über lange Bälle, die beim gegnerischen Torhüter landeten oder direkt von den Abwehrspielern rausgeköpft wurden, versucht. Wenn die Berkheimer spielerisch vor das gegnerische Gehäuse kamen, dann waren die Abschlüsse zu harmlos. Ein 0:0 konnte hauptsächlich dem Berkheimer Torhüter Michel Capkan zu verdanken sein, der die Berkheimer mit guten Paraden im Spiel hielt.
Mit dem Anpfiff der zweiten Halbzeit musste man das 1:0 hinnehmen. Mit dem Rückstand kam die junge Berkheimer Mannschaft wieder besser ins Spiel und spielte sich so bis zum 2:0 einige gute Möglichkeiten heraus. Nach dem 2:0 konnten jedoch keine nennenswerte Möglichkeiten mehr herausgespielt werden. Vincent Reiter erhielt nach einem taktischen Foul die gelbrote Karte, nachdem er zuvor durch einen Wechselfehler die erste gelbe Karte erhalten hatte.
Am Ende konnte man sehen, dass die Vorbereitung mit geringer Trainingsbeteiligung bestritten wurde und dadurch konditionelle sowie spielerische Defizite nicht aufgearbeitet werden konnten. Man kann sich aktuell glücklich schätzen auf Spieler der starken A-Jugend zurückgreifen zu können.

Es spielten: Michel Capkan - Luca Aquilino (Fabian Gähr, 68.), Vincent Reiter (Dennis Maier, 46.), Panagiotis Athanassiadis, Victor Bischof (C) - Ruben Tornow, Hung Nguyen (Fabian Bischofberger, 74.), David Plattenhardt, Dennis Weissenburger, Stefan Heidrich (Michael Leibfarth, 68.) - Bilal El Hassan

Nächstes Spiel: Do., 23.08.2018, 19:30 Uhr, TSV Berkheim II - TSV Wernau II (Qualifikation Bezirkspokal Neckar-Fils)

1. Mannschaft: So., 03.06.2018, Punktspiel TSV Berkheim - FV Vorwärts Faurndau 2:1 (0:1)

Trotz des sicheren Abstiegs bewies unsere Mannschaft Moral und konnte das vorerst letzte Heimspiel in der Bezirksliga durch ein Tor von Sven Feldmann kurz vor Abpfiff gewinnen.

Tore:
0:1 David Leu 17. Min.
1:1 Tim Leibbrand 50. Min.
2:1 Sven Feldmann 87. Min.

Es spielten: Tim Killinger, Patrick Schmid, Jan-Michael Martens (Florian Schneider 46. Min.), Sebastian Franken, Oliver Schneider, Benjamin Kober (Obaidullah Sadat 67. Min.) , Tim Leibbrand (Simon Schwarz 54. Min.), Nico Plattenhardt, Dominik Alber, Pascal Breuning (Pascal Breuning 63. Min.), Christian Dorer

2. Mannschaft:  So., 04.06.2018, Punktspiel TSV Berkheim II - TSV Wolfschlugen 4:6 (0:2)

Bei hochsommerlichen Temperaturen wollte man sich siegreich vom Heimpublikum verabschieden. Der Gegner aus Wolfschlugen, vor der Saison als Meisteranwärter gestartet, wollte die Saison wenigstens noch auf Rang 3 beenden. Das Spiel begann sehr temporeich. Beide Teams agierten sehr offensiv und wollten die schnelle Führung. Es gab gute Offensiv-Kombinationen im Spiel des TSV II, allerdings ließ der Abschluss oft noch zu wünschen übrig. Zweimal schloss L. Tihanyi über die rechte Seite zu überhastet ab (21.) (26.) oder Weissenburgers Schuss kam zu zaghaft (29.). Auch die Standards waren wieder gefährlich, eine von Heidrich getretene Ecke landete auf dem Kopf von Hessel, sein Kopfball ging allerdings klar drüber (31.). Die Gäste , deren Mittelfeld oft zu viel Platz hatte probierte es immer wieder mit Bällen in die Schnittstelle, aber entweder war ein Abwehrbein dazwischen oder es folgte eine Abseitsstellung. In der 37.Min allerdings kam ein Ball durch und Luik hatte keine Mühe den Ball im Tor zu versenken. Keine 5 Min später fiel das 0-2 aus spitzen Winkel. Widerrum Luik war erfolgreich (41.). Vorausgegangen war ein schlechter Pass im Aufbauspiel der Berkheimer.

Die zweite Hälfte ging temporeich weiter. Berkheim drückte doch der Ball wollte noch nicht rein. L. Tihanyi scheiterte frei am Torwart. Quasi im Gegenzug erzielten die Gäste die vermeintliche Entscheidung. Erneut Luik schoss einen Abraller zum 0-3 ein (58.). Trainer Arici brachte nun Bischofberger (100. Spiel für den TSV Berkheim) und man versuchte nochmal alles. Ein von Dehner getretener Freistoss fand L. Tihanyi und es stand 1-3 (63.). Nur zwei Min später stand es plötzlich 2-3 (65.) Erneut  Dehner war der Ausgangspunkt. Sein Freistoss ging an Freund und Feind vorbei und trudelte ins Tor . Nun war man dran und man wollte weiter aufs Gas drücken. In der 70. Minute dann eine Unkonzentriertheit von Heidrich der den Ball ohne Druck zum Torwart zurückspielen wollte aber den Ball ins eigene Tor schoss, so stand es 2-4 (70.). Berkheim gab sich nicht auf und man erspielte sich weiterhin reihenweise gute Möglichkeiten. Doch auch beste Chancen von Wolf und Kühner blieben ungenutzt. Die Gäste hatten jetzt mit der aufgerückten Heimelf leichtes Spiel und erneut Luik markierte das 2-5 in der 75. Minute. Nun war das Spiel entgültig gelaufen. In der 80. Minute dann sogar noch das 2-6 durch das schönste Tor des Tages per Fallrückzieher von Marc Heidrich. Der TSV Berkheim zeigte aber trotz des uneinholbaren Rückstandes tolle Moral und verkürzte durch L.Tihanyi auf 3-6 in der 86. Minute. Keine 2 Min später traf erneut L. Tihanyi mit seinem 9. Saisontor zum 4-6 (88.). Es stand plötzlich 4-6 und es waren noch 5 Minuten zu spielen. Die Chance zum Anchlusstreffer war sogar da, doch es sollte nicht sein und es blieb bei der 4-6 Niederlage.

Fazit: Widerrum eine völlig unnötige Niederlage die durch oftmals unkonzentrierte Aktionen herbeigeführt wurde. In der Mannschaft ist jede Menge Potenzial.
Nächstes Spiel: 10/06/2018 13:00 Uhr bei Hochdorf II im Aspen

Es spielten: Bak, Aquilino, Dehner, Hessel, Leibfarth (L. Tihanyi 79.), Heidrich, Wolf (P. Tihanyi 46.), Weissenburger, Bischof, Maier (Bischofberger 60.), L. Tihanyi (Kühner 67.)

Zum Seitenanfang