2. Mannschaft: So., 23.04.2017, Punktspiel TSV Berkheim II - TSV Baltmannsweiler 0:5

Am 24. Spieltag spielte unsere Zweite gegen den Tabellenzweiten aus Baltmannsweiler.

Von Anfang an war klar das unsere Jungs 110 % geben mussten um etwas zählbares mit nehmen zu können. Die erste Halbzeit begann sehr gut organisiert von beiden Mannschaften. Es gab kaum eine Torgelegenheit. Nach manch einer Unstimmigkeit im Berkheimerteam bekam der TSV Baltmannsweiler die ein oder andere Chance, die Benedikt Bak sehr gut pariert hatte. Nun ging es mit einem verdienten Unentschieden in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte gab es eine solide Leistung. Nach 58 Minuten fiel das erste Tor für den TSV Baltmannsweiler. Zu diesen Zeitpunkt fiel die Berkheimer Motivation enorm, so dass unser Gegner leichtes Spiel mit uns hatte. Ab diesem Zeitpunkt fielen die Tore im Minutentakt und am ende Stand es 0:5 für den TSV Baltmannsweiler.

Unsere Zweite muss nun alles daran setzten zukünftig die Ordnung nach einem Gegentor zu halten.

1. Mannschaft: So., 23.04.2017, Punktspiel TSG Esslingen - TSV Berkheim 2:1 (1:1)

Bittere Derbyniederlage für den TSV Berkheim bei der TSG Esslingen, es war von Anfang an ein hitziges Spiel mit vielen Fouls.

Der TSV Berkeim ging nach 13. Minuten in Führung. Stefan Ruoff setzte bei einem Ball auf den Torhüter von TSG nach. Dieser Schoss unseren Stürmer ab und der Ball prallte in das Tor.
Ab dann war die TSG die bessere Mannschaft, die Berkheimer Jungs schafften es eigentlich in der ersten Halbzeit garnicht ins Spiel. Der Grund dafür waren unnötige Ballverluste und dann wurde sich mehr mit dem Gegner  und Schiedsrichter als mit dem eigenen Spiel beschäftigt.
So kam es wie es kommen musste. In der 37. Minute hatte die TSG einen Freistoß am Strafraumeck, diesen tratt Dennis Wieczorek scharf vor das Tor. Christian Dorer fälschte diesen zum 1:1 ins eingene Tor ab.

In der 2. Halbzeit konnten sich die Berkheimer etwas befreien, kamen auch zu der ein oder anderen Chance.
Nach einem Eckball wurde Pascal Kober von einem TSG Spieler im Strafraum umgerannt. Der Schiedsrichter Peter Huber
pfiff dieses Foul leider nicht, auch wenn er es im nachhinein zugab. Davon konnte sich der TSV aber nichts  mehr kaufen.

Kurz danach griff der Schiedsrichter leider wieder nicht entscheidend ein. Robin Heim der schon mit Gelb verwarnt war, grätschte Florian Schneider am Berkheimer Strafraum ohne Chance auf den Ball um. Hierfür hätte er auch glatt Rot bekommen können. Schiedsrichter Peter Huber entschied hier nichtmal auf Gelb, was auch den Platzverweis für den Sportskameraden Heim bedeutet hätte.

In der 67. Minute bekam unsere Abwehr dann einen langen Ball nicht entscheidend geklärt. So das ein Spieler der TSG frei aufs Tor durch war, Christian Dorer konnte hier nur noch mit einem Foul klären. Dies hatte einen Elfmeter zur Folge den Dennis Wieczorek zum 2:1 für die Gastgeber verwandelte. In dieser Situation hatte dann der TSV glück, den auch Christian Dorer war mit Gelb verwarnt und hätte mit Gelb-Rot vom Platz gehen können.

Die Berkheimer versuchten dann nochmal auf den Ausgleich zu drängen, hatte aber auch leider keine großen Chancen mehr. Auch wenn ab der 69. Minute in Überzahl gespielt wurde.

Fazit: Leider ein verdienter Sieg für die TSG Esslingen. Zur Leistung der Berkheimer kann man leider nur sagen, so wie man Trainiert so Spielt man auch. Das Dienstagstraining vor dem Derby musste sogar abgesagt werden aufgrund zu vieler Urlauber, Verletzungen oder anderen Gründen.
Da der VfB Reichenbach genauso schwächelt ist der Relegationplatz immernoch realistisch, der Direkte Aufstieg ist aber aus eigener Kraft nichtmehr möglich.

Es spielten: Killinger, Höfer, Dorer, Storz, Schneider, Leibbrand, Dehner (69. Min Avci), P. Kober (59. Min Franken), Alber, B. Kober (84. Min Riemer), Ruoff

Jugend des TSV Berkheim stark vertreten beim Osterferiencamp der Fussballschule des VfB Stuttgart

In dem Camp der VfB Fußballschule wurden fußballerische Grundlagen geschult und wichtige Werte wie Teamgeist und Fairness vermittelt. Spaß und Freude standen beim altersgerechten Training im Vordergrund, daher spielte der Ball bei allen Übungen die zentrale Rolle. Eine Stadionführung und eine eigene Pressekonferenz mit Cheftrainer Hannes Wolf gehörten zu den Highlights. Über vier Tage haben die 7 Jungs aus den unteren Jugenden den TSV Berkheim würdig vertreten.

Selbst Chefanimateur und Maskottchen Fritzle fiel der starke Block auf und nahm sich natürlich für unsere Jungs extra Zeit, um ein Erinnerungsfoto zu schießen.

VfB Ostercamp 17Teilnehmer: Lennox Bauer, Moritz Lang, Yannik Theurer, Fabian Rauh, Robin Blum, Dejan Mesic, Fabian Wanner

 

1. Mannschaft: Do., 13.04.2017, Punktspiel TSV Berkheim - SC Altbach 11:2 (5:1)

Bei super Fußballwetter an einem Donnerstag Abend empfing unsere 1. Mannschaft den Tabellenletzten SC Altbach.
Auf dem Papier war dieses Spiel eigentlich nur Formsache, der SC Altbach hatte bis dahin aus 24 Spielen 3 Punkte geholt und eine Tordifferenz von 19:118. Unser Trainer Christian Mirbauer ermahnte die Mannschaft trotzdem vor dem Spiel den Gegner ernst zu nehmen und voll konzentriert zu Werke zu gehen.
So begann unsere Mannschaft dann auch, gleich in der 2. Minute konnte Sebastian Franken nach einer Kopfballvorlage von Stefan Ruoff die Führung zum 1:0 erziehlen.
Nach der Führung ging das Spiel auch weiterhin nur in eine Richtung, allerdings wurden viele Chancen zu überhastet oder ungenau abgeschlossen. So dauerte es bis zur 17. Minute, Christian Dorer konnte nach einem durcheinander im Altbacher Strafraum auf 2:0 erhöhen.
Die völlig überforderten Altbacher Spieler wussten sich oft nicht anders zu wehren, als mit rüden Fouls. Besonders Stefan Ruoff und Sebastian Franken bekammen das mehrmals zu Spüren. Nach einem dieser Fouls verwandelte Tim Leibbrand in der 23. Minute einen Freistoß direkt zum 3:0.
Es dauerte dann knapp ein viertel Stunde bis unsere Berkheimer Zuschauer wieder etwas zu jubeln hatten. In der 37. Minute Köpfte Stefan Ruoff nach einem Eckball von Sebastian Franken zum 4:0 ein. In der 40. Minute wurde dann einer der unzähligen Berkheimer Angriffe nicht sauber gespielt, durch einen unnötigen Ballverlust kamen die Altbacher zu einer Konterchance. Der Spieler Cresten Kamga konnte diese Chance verwerten und den Anschlusstreffer zum 4:1 markieren.
Die Antwort unserer Mannschaft ließ allerdings nicht lange auf sich warten, in der 44. Minute verwandelte wieder unser Stefan Ruoff auf Vorlage von Sebastian Franken zum 5:1 Halbzeitstand. Es war schon zur Halbzeit klar das unsere Mannschaft dieses Spiel nicht mehr hoch verlieren würde. Christian Mirbauer wies die Spieler allerdings in der Halbzeit nochmal darauf hin konzentriert weiter zu spielen und konsequenter mit den Chancen umzugehen.
In der 53. Minute konnte Sebastian Franken dann auf 6:1 erhöhen. Doch die Altbacher Spieler gaben sich auch zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf und kämpften weiter. In der 56. Minute konnte Jon Prerra Mendy zum 6:2 für die Gäste treffen.
Ab der 60. Minute merkte mann dann aber doch das den Gästen so langsam die Luft ausgeht. So konnten die Berkheimer nach einem Doppelschlag von Sercan Avci 61. Minute und 63. Minute auf 8:2 erhöhen. Auch danach hielten unsere Jungs das Tempo weiter hoch, nach einem wunderschönen langen Ball in Franz Beckenbauer manier von unserem Tim Leibbrand konnte sich unser Pfeilschneller Flügelspieler Benji Kober auf der linken Seite durchsetzen und Querlegen auf Sebastian Franken der zum 9:2 treffen konnte. Ein super herausgespielter Treffer, der alleine das Eintrittsgeld wert war.
In der 72. Minute schraubte Sebastian Franken mit seinem 4. Treffer am heutigen Tag das Ergebnis auf 10:2, mit diesem Treffer übernahm er auch wieder die Führung in der internen Torjägerliste mit 22 Saisontreffern vor Stefan Ruoff der bis dahin 21 Saisontore erziehlen konnte.
In der 87. Minute schickte Tim Leibbrand wieder mit einem schönen langen Ball den eingewechselten Lukas Fauser auf der rechten Seite. Er spielte Quer auf den ebenfalls eingewechselten Dani Merz, dieser konnte dann den Endstand zum 11:2 erzielen.
Fazit: Ein tolles Spiel unserer Mannschaft, da der Tabellendritte VFB Reichenbach sein Auswärtsspiel bei GFV Odyssia Esslingen verlor konnten unsere Jungs den Vorsprung auf Platz 3 bei einem Spiel weniger als Reichenbach auf 4 Punkte ausbauen. Somit konnte der 2. Tabellenplatz (Relegationsplatz) gefestigt werden.
Am Sonntag den 23.04.2017 Spielt unsere Mannschaft um 15 Uhr das Derby auf dem Zollberg bei der TSG Essligen.
Auch hier würden sich die Jungs über zahlreiche Unterstützung der Zuschauer freuen.

Es spielten: Florian Ziegele, Benjamin Storz, Dominik Alber, Maximilian Dehner, Christian Dorer, Tim Leibbrand, Benjamin Kober, Stefan Ruoff, Sebastian Franken, Florian Schneider, Sercan Avci, Lukas Fauser, Daniel Merz, Roland Riemer, Patrick Schmid

B1-Junioren: So., 09.04.2017 5. Meisterschaftsspiel SPV 05 Nürtingen - TSV Berkheim 2:3

0:1 Simon Nikl
0:2 Simon Nikl
0:3 Simon Nikl
1:3 Richard Kunau
2:3 Richard Kunau

Zum Abschluss der Hinrunde haben unsere B-Junioren den fünften Sieg im fünften Spiel erspielt und erkämpft. Unser Team um den dreifachen Torschützen Simon Nikl hat mit einer eher durchwachsenen Leistung einen knappen trotz allem verdienten 3:2 Auswärtssieg feiern dürfen. Die Nürtinger zeigten unseren Jungs von Anfang an, dass sich ein Auswärtssieg an diesem Tage hart erarbeitet werden musste. Berkheim war, ob im spielerischen oder technischem Bereich unf auch von den Chancen klar besser, allerdings zählte nur der Spielstand, der bis zur 15 Spielminute Ausgeglichen blieb. Simon Nikl brachte dann den verdienten Führungstreffer für seine Mannnschaft im Tor zum 1:0 unter. Die Gegenwehr der Gastgeber blieb jedoch weiter bestehen, sodass man auch etwas glücklich mit 1:0 in die Halbzeitpause gelang. In die zweite Halbzeit starteten unsere Berkheimer Jungs furios. In der 47.Minute erhöhte Simon Nikl auf 2:0 und nur sechs Minuten später legte er sein drittes Tor nach zum 3:0 (53.min). Der Druck und die Überlegenheit bis zum dritten Tor war war deutlich, lies aber dann ziemlich nach. So brachte man die weiter unermütlich kämpfenden Nürtinger wieder langdam ins Spiel, sodass der 3:1 Anschlusstreffer durch den gefährlichsten Spieler der Gastgeber Richard Kunau erziehlt wurde (60.min). Die unkonzentrierten Aktionen auf Berkheimer Seite nahmen zu, sodass zehn Minuten vor Ende durch einen zu kurz gespielten Rückpass erneut Richard Kunau das 2:3 aus Nürtinger Sicht gelang. Die Schlussphase wurde nochmal spannend und man versuchte nur noch das Ergebniss über die Zeit zu retten, welches glücklicherweise gelang.

Fazit: Der Sieg geht dennoch in Ordnung. Die Nürtinger Mannschaft hat überraschend selbstbewusst und mutig gespielt und unsere Jungs, die allem anschein nach, den Gegner etwas unterschätzt hatten, in ziemliche Schwierigkeiten gebracht. Jetzt gilt es in der Rückrunde seine spielerische Überlegenheit und die vielen Torchancen auch endlich in mehr Tore umzuwandeln, damit solch ein Spiel am Ende nicht noch spannend werden kann. Glückwunsch an unsere B1-Junioren für die erfolgreiche Hinrunde. 15 Punkte aus fünf Spielen ist ein lobenswerter erster Tabellenplatz, den es in der Rückrunde zu verteidigen gilt.

Es spielten: Dennis Schwarz, Jannik Schmid, Tim Leuschner, Vincent Reiter, Lukas Eckwert, Marc Herdtle, David Plattenhardt, Davide D'Assero, Welat Öztopal, Birdal Bezgin, Simon Nikl, Niclas Nürk

Spielinfo: Mit einem Freundschaftsspiel gegen den ASV Aichwald am Samstag, dem 22.04.2017 werden unsere B-Junioren das spielfreie Wochenende nutzen( 12Uhr Spielbeginn im Waldheim).
Am Sonntag, 30.04.2017 startet unsere B1 in die Rückrunde der Meisterschaft mit ihrem Auswärtsspiel bei der SGM Bad Ditzenbach-Gosbach. Das Spiel findet um 10:30Uhr auf dem Sportgelände in Gosbach statt. Wie immer sind auch für unsere Berkheimer Junioren Zuschauer gern gesehene Gäste.

1. Mannschaft: So., 09.04.2017, Punktspiel TSV Oberboihingen - TSV Berkheim 2:4

Am vergangenen Sonntag trat unsere „Erste“ auswärts beim starken TSV Oberboihingen an und wollte mit Einsatz und Wille das magere Spiel gegen den VFB Reichenbach vergessen machen.

Die „Boihinger“, in der Rückrunde mit 5 Siegen aus 7 Spielen, bisher stark aufspielend traten mit Selbstvertrauen an, wohingegen unser TSVB nach der Niederlage wieder in die Spur finden wollte. Leider musste Trainer Mirbauer auch diesmal auf Sage und Schreibe 7 Spieler verzichten. Mit Schwarz (privat), Kittel (Knorpelschaden), Jucha (rekonvaleszent), Gittel (Urlaub), Heidrich (Leiste), Feldmann (noch nicht spielberechtigt), Riemer (eigene 2. Mannschaft) fehlten wiederholt 1/3 des gesamten Kaders. Zudem konnten die Gebrüder Kober sowie Ruoff aufgrund beruflicher Verpflichtungen, Ziegele (leicht angeschlagen) sowie Breuning (verletzt) unter der Woche nicht trainieren. Insgesamt also keine leichten Voraussetzungen. Jedoch konnte Coach Mirbauer auch diesmal wieder 11 gesunde Spieler zwischen See- und Denkendorferstraße, trotz Wasenopening, ausfindig machen und aufs Feld schicken.

Zu Beginn merkte man dem TSVB an, die Niederlage vor Wochenfrist ausmerzen zu wollen. Der TSVB war aggressiv in den Zweikämpfen und spielte gefällig nach vorne. Resultat war das frühe und verdiente 1 zu 0 durch Ruoff der einen Flachpass von Avci verwertete. Trotz der leichten Überlegenheit schlichen sich erneut Fehler im Spielaufbau ein. So glich der TSV Oberboihingen in der 20. Minute durch Foschi aus. Berkheim war nun kurzzeitig völlig von der Rolle, sodass man sich bei Killinger und der Querlatte bedanken konnte, nicht in Rückstand geraten zu sein. In die Drangphase der Gastgeber konnte der TSVB zu diesem Zeitpunkt völlig überraschend die 2 zu 1 Führung durch Ruoff nach Vorarbeit Leibbrand markieren. In der 38. Minute war es erneut Leibbrand der Ruoff auf die Reise schickte und dieser wiederum eiskalt zur 3 zu 1 Halbzeitführung vollstreckte. Ein lupenreiner Hattrick. Sehr sehr stark!

Unser TSVB nahm sich für Halbzeit 2 vor nicht nachzulassen und auf das 4. Tor zu spielen. Dies klappte leider nur bedingt, sodass Eschhold bereits in der 51. Minute auf 2 zu 3 verkürzen konnte. Das „Seepferdchen“-Abzeichen wäre dem Berkheimer Defensivverbund an diesem Tag sicher gewesen, so schwammen die Mannen um die Verteidiger Dorer und Höfer einige Male und konnten sich erneut beim starken Keeper Killinger sowie den verbesserungswürdigen Abschlüssen der Oberboihinger bedanken, nicht weitere Gegentreffer kassiert zu haben. Außerdem hatte der TSVB an diesem Tag einen bärenstarken Ruoff in seinen Reihen der nach erneuter Vorarbeit von Avci in der 58. Minute auf 4 zu 2 vollendete. Nachdem der TSVB auch die Schlussphase nach weiteren Chancen „Hüben wie Drüben“ überstand, war der Sieg in trockenen Tüchern.

Um weiterhin im Konzert der „Großen“ mitspielen zu wollen, muss einerseits an einer stabileren Defensive gearbeitet werden, andererseits muss aber auch die Trainingsbeteiligung sowie das Engagement und der Wille des ganzen Teams verbessert werden. Nur so wird man zum Saisonfinale noch um den Relegationsplatz 2 kämpfen können, welcher dann zu Aufstiegsspielen berechtigt.

Es spielten: Killinger (TW), Storz, Höfer, Dorer, Schneider (C), Leibbrand, Dehner (75. Min. Breuning 85.Min Merz), Alber (47. Min B. Kober), Franken, Avci (66. Min. P. Kober), Ruoff.

 

Zum Seitenanfang